Was ist der unterschied zwischen einer Nachbau und einer Original Patrone?

Wer nach neuen Druckerpatronen oder Tonerkartuschen für seinen Tintenstrahldrucker/Laserdrucker sucht, hat hierbei oft die Wahl sich zwischen Original oder kompatibles Zubehör von Fremdanbietern zu entscheiden. Ein großer Unterschied ist dabei in der Regel nur beim Preis zu finden. Wer auf die Alternative umsteigt druckt erheblich günstiger und zudem eine oftmals deutlich höhere Seitenanzahl. Die Qualität der alternativen Produkte kommt indes an jene der Original Patronen heran. Unsere Produkte durchlaufen eine strenge Qualitätskontrolle und sind mit modernsten Chips ausgestattet.

Tintenpatronen Nachfüllen?

Grundsätzlich ist das nachfüllen von Tintenpatronen bei vielen Modellen möglich.

Beachten Sie jedoch diese Punkte.

  1. Warten Sie mit dem Nachfüllen nicht, bis die Patrone komplett leer ist: Sobald Ihnen die Tintenfüllstandsanzeige nämlich keine andere Wahl mehr außer einem Patronenwechsel lässt, ist es zu spät. Eine derart leergedruckte Tintenpatrone wieder mit Tinte zu befüllen, führt in der Regel zu Lufteinschlüssen im Druckkopf – und damit zu unschönen Streifen auf Ihren Ausdrucken. Sicherlich kein gewünschter Effekt. Am besten nehmen Sie den Refill schon vor, solange sich noch zumindest die Hälfte (bis ein Drittel) der alten Druckertinte in der Patrone befindet.
  2. Stellen Sie die zu befüllende Patrone noch vor dem Beginn des ersten Arbeitsschrittes mit der Düsenplatte auf ein Stück saugfähiges Papier (z. B. Küchenrolle). Dadurch verhindern Sie, dass beim Einspritzen der Tinte die Unterlage – oder gar Ihr Lieblingshemd – nachhaltig “verschönert” wird. Genauso hat dies nach dem Befüllen den positiven Effekt, dass etwas Tinte aus den Düsen gesaugt wird, wodurch ein weiterhin guter Tintendurchfluss gewährleistet ist. Denn (fast) nichts ist ärgerlicher als eine eingetrocknete Druckerpatrone.

Warum Tonerkartuschen nicht nachfüllen?

Toner Refill und seine Probleme

Auch wenn es sehr logisch erscheint eine Tonerkartusche mittels Toner Refill aufzufüllen, warnen wir von Tonerexpert davor dies zu tun. Tonerkartuschen sind, wie auch der Rest des Druckers, sehr komplexe und damit auch empfindliche Teile.

Jeder Toner besitzt einen Chip, der die Pulvermenge zum Beispiel reguliert und misst. Dieser ist für Beschädigung sehr anfällig. Viele Menschen beschädigen diesen Chip beim Toner Refill, sodass er danach unbenutzbar ist, somit haben Sie einen kaputten Toner und zusätzlich kein frisches Pulver.

Des Weiteren liegt das Pulver im Größenbereich von wenigen Mikrometern und gilt somit als Feinstaub, der beim Toner Refill immer dann in die Luft gelangt. Feinstaub gelangt ungehindert vorbei an den Lungenhärchen in den Bronchien, wo Sie verschiedenste Atemwegserkrankungen verursachen können.

0
    0
    Ihre Warenkorb
    Ihre Warenkorb ist leerZurück zum Shop